Das Punzieren

Was ist Punzieren?

Punzieren ist eine alte Methode der Lederbearbeitung, welche zur Dekoration verschiedener Lederwaren eingesetzt wird. Zum punzieren sind nur pflanzlich gegerbte Leder geeignet welche feinnarbig und offenporig sind (z.B. Blankleder). Auch sollte das Leder nicht zu dünn (Empfehlung min. 2mm) sein um ein Durchschlagen zu vermeiden. 

Leider ist diese Kunstform in Deutschland fast ausgestorben. Grundsätzlich unterscheidet man 2 Arten des Punzierens. 




Freihandpunzieren                                                                                            Punzieren mittels Stempel oder Druckplatten

Gürteltasche Leder

Beim Freihandpunzieren wird ein Motiv mittels einer durchsichtigen Folie und einem Stylus (Stift mit Kugelspitze) auf das angefeuchtete Leder übertragen und mit einen Swivel Knife (Kurvenmesser) eingeschnitten. 

Durch die besondere Form der Klingen entstehen breitere Einschnitte als bei gewöhnlichen Messern und die Gefahr des Durchschneidens ist im Normalfall nicht gegeben. 

Anschließend werden mit Hilfe der Punzen/Punziereisen entlang der geschnittenen Linien einseitig heruntergeschlagen. Bei sachgemäßen gebrauch und richtiger Feuchtigkeit des Leders entsteht eine dunklere Färbung auf der bearbeiteten Seite. Zum Abschluss werden die Kanten mit Hilfe eines Modelliereisens noch geglättet oder geformt.     


Der Vorteil des Freihandpunzierens ist, dass sich fast jedes Motiv punzieren lässt. Zum Freihandpunzieren braucht es viel Übung, eine ruhige Hand und Ausdauer. Schon eine kleine Unachtsamkeit kann das gesamte Werk zerstören. 

Schlüsselanhänger

Eine wesentlich einfachere Variante des Punzierens. Es wird mittels vorgefertigten Motivstempeln mit Hammerschlag oder Druck geprägt. Auch hier muss das Leder vorher angefeuchtet werden, aber das übertragen eines Motivs fällt hier weg.      

Welche Punzen/Punziereisen gibt es?

Es gibt viele verschiedene Hersteller und unterschiedliche Bezeichnungen der einzelnen Punzen, welche meist durch Nummerierungen gekennzeichnet sind.

Sie schlüsseln sich wie folgt auf:

Beveler/

Konturstempel

Basketwave

Border/

Randstempel

Camouflage

Flower Centers

Grounder/

Hintergrundstempel

Geometrische Stempel

Lifter/ Undercutbeveler

Motivstempel

Mattierstempel

Mulefoot Stempel

Pearshader

Seeder

Stops

Veiner

Zahlen/

Buchstaben